Rappenlochschlucht Dornbirn

Rappenloch und Alploch in Ebnit gehören zu den größten Schluchten der Ostalpen ... ein wahrhaftiges Naturspektakel!

Durch den malerischen Staufensee verbunden, liegen Rappenloch und Aploch ca. 1 km voneinander entfernt.
Das tosende Wasser, der eindrucksvolle Wasserfall in der Rapplochschlucht und die Ruhe des idyllischen Staufensees, wechseln sich harmonisch ab.

Die imposante Rappenlochschlucht  ist eine der größten Schluchten Mitteleuropas und liegt etwa fünf Kilometer vom Stadtzentrum Dornbirn enfernt, am Zugang zur Walsersiedlung Ebnit. Beeindruckende Felswände links und rechts, schmale Stege, dunkle Tunnel, steile Treppen, und faszinierende kleine Wasserfälle machen eine Durchquerung spannend.

Nach einer halben Umrundung des Staufensees, kurz nach dem E-Werk, beginnt die Alplochklamm. Im wildromantischen Alploch, mit von Wand zu Wand reichenden Stegen, sprudelnden Strudeltöpfen und dem wunderschönem Gletscherschliff wird es schon mal recht eng.

Je nach Witterung und Instandsetzungsarbeiten ist die voraussichtliche Öffnung von Rappenloch und Alpenloch etwa Mitte April bis Anfang Mai.
In den Sommermonaten Juli und August werden jeden Donnerstag kostenlose Schluchtenführungen ins Rappenloch und Alpenloch angeboten.

 
Frei zugänglich ab Mitte April (je nach Wetterlage)